Tischtennis-Abteilung feiert Sommerfest

Geschrieben von Thomas Grätsch am . Veröffentlicht in Herren Allgemein

Die Tischtennis-Abteilung feierte am Samstag den 17. August ihr Sommerfest, welches in dieser Form erstmals nach den Sommerferien durchgeführt wurde. Der neue Termin fand offenbar zahlreichen Anklang, so dass wir bei den Turnieren und dem anschließenden Grillfest neue Rekordzahlen verbuchen konnten.

Den Start machten unsere Kinder und Jugendlichen: ab 9 Uhr lief die Jugend-Vereinsrangliste, wofür 21 Teilnehmer/innen gemeldet hatten. Die Spielstärke war ganz unterschiedlich und reichte von Anfängern ohne Punktspielerfahrung bis zu Jugendspielern aus der Bezirksliga. Wir spielten trotzdem eine einzige Rangliste aus und starteten mit sieben Dreiergruppen über zwei Gewinnsätze.

Gegenüber der Setzliste, bei der nach "Schlangenverfahren" die Spieler/innen auf die einzelnen Gruppen verteilt wurden, gab es dann zwei Überraschungen: Yorrick Bahne konnte sich vor Annelie Bauer auf Platz 1 seiner Gruppe spielen und Moritz Hoffmann erreichte in einem spannenden Spiel gegen Jirka Schlaak Platz 2 seiner Gruppe.

Anschließend wurden in drei Siebenergruppen die Platzierungen im Modus "Jede/r gegen Jede/r" ausgespielt. Die beiden Überraschungssieger aus der Vorrunde, Yorrick und Moritz, hatten hier einen schweren Stand und kamen über ein paar Satzgewinne nicht hinaus, während Annelie und Jirka wieder in die Spur fanden und mit 5:1 jeweils Zweite/r ihrer Gruppe wurden.

Zu den Platzierungen: Die Gruppe um Platz 15 - 21 gewann Philipp Nissen souverän ohne Satzverlust. Aber auch am unteren Ende gewannen Marten Sommerfeldt und Jasper Kröll jeweils ein Spiel. Die Gruppe um Platz 8 -14 gewann ebenfalls souverän und ohne Satzverlust Laure Clar.

Neuer Ranglistensieger ist Marci Balandis, der die obere Gruppe mit 5:1 und dem etwas besseren Satzverhältnis vor Henry Gausmann gewann. Die Bronzemedaille holte sich Felix Tamm und Platz 4 geht an Nicola Bauer, die damit automatisch die Mädchen-Gewinnern vor Leonie Grätsch ist, die in der Gesamtliste auf Platz 6 kam und dabei überraschend gegen Marci gewinnen konnte.

Nach der Siegerehrung und kurzem Umbau ging es dann um 13 Uhr mit dem Erwachsenenturnier weiter. Hierfür hatten dieses Jahr rekordverdächtige 35 Spieler/innen aus verschiedenen Mannschaften gemeldet, u.a. unser Neuzugang Leon Abich und Kim Bauer als Gastspieler der TTG Ahrensburg.

Zu Beginn gab es zunächst einige kleinere Ehrungen und Sonderpreise. Insbesondere wurde Leon Abich von Abteilungsleiter Frank Heinrich herzlich in unserem Verein begrüßt. Thomas Grätsch verabschiedete unseren Bufdi Leo Schultz und die ganze Abteilung bedankte sich bei ihm für ein tolles und erfolgreiches Bufdi-Jahr, welches er bei uns abgeleistet hat.

Wir spielten als Modus unser beliebtes 55er-Turnier, bei dem 5er-Mannschaften gegeneinander antreten und jeweils etwa gleichstarke Spieler bei einem Spielstandbeginn von 5:5 und ohne Satzverlängerung gegeneinander spielen. Für Ole Markscheffel war es nach eigener Aussage seine beste Saisonvorbereitung seit Jahren.

Nach über 4 Stunden Spieldauer kam das "Team Maffay" mit Ole Markscheffel, Kim Bauer, Roland Carstens, Thomas Grätsch und Wolfgang Queiser mit 5:1 auf Platz 1, wobei Ole und Roland jeweils ein starkes 5:1 spielten, Thomas ein gutes 4:2 beitrug, Wolfgang ein ordentliches 3:3 und Kim mit 1:5 einsehen musste, dass auch beim TSV ein guter Ball gespielt wird.

Platz 2 ging mit 4:2 an "Die Lillies", bei denen insbesondere Marita Dahlke mit einem makellosen 6:0 entscheidend zum Erfolg beitrug und dreimal das Endspiel zum 3:2 gewann. Knapp dahinter auf Platz 3 mit ebenfalls 4:2 ging an "Mein Lieblingsteam", bei denen Reik Heinrich an Position 2 ein ganz starkes 5:1 spielte und die kurzfristig für Philipp Eitel eingesetzte Nicola Bauer ein gutes 3:3 beitrug. Platz 4 ging an das Team "Matsche-Patsche-Topspinklatsche", wobei Daniel Dumitra zweimal starke Nerven zeigte und das Endspiel zum 3:2 gewann. Auf Platz 5 kam das "Team Bufdi" um Spitzenspieler Leo Schultz, wobei Frank Heinrich mit einer Bilanz von 1:5 dem harten Training der Vorwoche Tribut zollen musste.

Auf Platz 6 landete das Team "Power-Ranger" um Leon Abich, der gegen die anderen Topspieler ein ganz starkes 6:0 spielte. Das Spiel des Tages lieferten dabei Leon und Ole ab und zeigten den Zuschauern spektakuläre Ballwechsel, wo von Handwechsel bis Rückhand-Banane alles dabei war. Auf Platz 7 liefen bezeichnenderweise "Die Bemühten" ein, bei denen Topmann Stefan Kröll gegen die RL- und OL-Spieler einen schweren Stand hatte. Den Aufschlag des Tages lieferte hier Stephan Lentz, der bei 2:2 Spielstand und 10:10 im 5. Satz unter lauter Anfeuerung seiner Fangemeinde statt gegen den Ball ein Luftloch schlug. In der Nachbetrachtung erinnerten sich Ole und Thomas, dass zuletzt Clemens Velling auf diese Weise das Abschlussdoppel vor 2 Jahren bei den Füchsen Berlin beendet hatte.

Bei der Siegerehrung gab es Urkunden und tolle Preise für alle Teilnehmer/innen. Die ersten drei Teams erhielten ebenfalls einen neuen Wanderpokal. Wir werden diese Turnierform wohl noch öfter spielen, denn 16 von 21 Team-Spielen gingen 3:2 aus, was die Ausgeglichenheit des Modus zeigt.

Eine Schrecksekunde erlebte das Sommerfest Orga-Team kurz vor Beginn des Grillfests. Aufgrund kleinerer Kommunikationsprobleme nach dem Motto "Nimm Du ihn, ich hab ihn sicher" hatten wir zwar 300 Fleischstücke und 100 hungrige Gäste in der Halle, aber keinen Grill besorgt! Die Drähte glühten heiß und wir konnte das Problem dank der Hilfe von Marlies Schumacher dann doch kurzfristig lösen. Hier werden wir bei einer internen Nachbesprechung eine schonungslose Fehleranalyse betreiben und neue Projektmaßnahmen ergreifen, um Euch im nächsten Jahr einen noch reibungsloseren Ablauf bieten zu können.   

Wir feierten alle zusammen bis etwa 23 Uhr ein schönes Grillfest, welches aufgrund des Wetters leider in die Halle verlegt werden musste. Vielen Dank an die vielen Helferinnen und Helfer und das Orga-Team, insbesondere an die Turnierleitung um Cordula Berg, die beiden Grillmeister Philipp Eitel und Jens Radeloff mit Assistentin Tina Eitel, den Getränkemeister Stephan Lentz, dem es gelang mit dem Kauf von 2 Bierkisten 35 Give-away Bluetooth Boxen zu organisieren, Henrik Heine, der seinen Hochzeitstag unterbrach, um die Biertischgarnituren ran- und abzufahren und ganz besonders Felix Tamm, der überall mithalf und immer da war, wenn man ihn brauchte.

Contra_225x100px_sw Joola_225x100px_sw2