LMS Sen.: Karl-Heinz Dahlke Landesmeister 2019 im Doppel Ü65

Geschrieben von Jens Radeloff / Ernst-Werner Vagt am . Veröffentlicht in Herren Allgemein

Am 26. und 27. Januar 2019 wurden die Landesmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren in Kaltenkirchen ausgetragen. Vom TSV dabei waren Marita und Karl-Heinz Dahlke (Ü65), Jens Radeloff (Ü40) und Phillip Eitel (Ü50)
 
Ü40 (Jens Radeloff)
Für mich ist es immer wieder eine besonders schöne Erfahrung gegen so starke Gegner zu spielen. Dabei geht es mir weniger um Sieg oder Niederlage, sondern eher um den Spaß am Tischtennis, den Kick von phantastischen Ballwechseln und die Change mal höherklassige Turnierluft zu schnuppern. Nachdem ich letztes Jahr gnadenlos mit teilweise 1:11 Ergebnissen unterging, war ich natürlich auch gespannt, ob man irgendeine Art von Weiterentwicklung sieht. Ich wurde in eine 4er Gruppe gelost und bei meinen Konkurrenten standen 1830, 1760 und 1460 LPZs auf dem Konto. Sah auf dem Papier also nach einer klaren Sache aus. Umso überraschender war es dann aber, wie gut ich trotz Anti bzw. Anti/Noppe mithalten konnte. Natürlich habe ich alle 3 Spiele mit 0:3 verloren, jedoch ging kein Satz mit weniger als 6 Punkten weg und in 5 der 9 Sätze stand es am Ende 9:11 oder 10:12, teilweise nach Führung in den Sätzen selbst. So konnte ich am Ende mein Minimalziel leider nicht erreichen => „mein erster Satzgewinn bei einer Landesmeisterschaft“. ABER: LMS Sen. 2020, ich komme.
 
Ü50:
Phillip Eitel belegte in seiner 3er-Gruppe den 3. Platz. Gegen  den Kreisligisten Martin Raatz (Kieler MTV) hatte er keinerlei Chancen (-3,-3,-2). Auch gegen  Helmut Koch (SV Friedrichsgabe, KL) verlor er 0:3, doch ging es hier wesentlich knapper zu (-8,-6,-9).  Damit war Phillip aus dem Rennen. 
Im Doppel schaffte es Phillip mit seinem Partner Carsten Krämer (PSG Segeberg) bis ins VF. Dort scheiterten sie an der Pinneberger Kombi Koch/Porebski. Das bedeutete am Ende Rang 5.
 
Ü65
Im Doppel Ü65-70 erreichte Marita mit Partnerin Birgit Schön (TuS Borstel-Hohenraden) nach einem Freilos das VF. Hier kamen sie nicht an Letsch/Ottens vorbei und belegten damit Platz 5.
Im Mixed Ü60-65 besiegten Marita und Karl-Heinz im AF glatt mit 3:0 gegen Ute Dietrich  und Peter Dietrich. Im VF ging es schon enger zu. Mit einem 3:2 setzten sie sich gegen Carmen Petry/Peter Höfer durch. Im HF gegen Kerstin Ernst/Johannes Röh kam dann mit 1:3 das Aus. Das bedeutete: Sprung aufs Treppchen – Platz 3.
In der Einzel-Konkurrenz belegte Marita ebenfalls einen 3. Platz. Sie scheiterte zwar an Ilse Eckstein und Margit Letsch, konnte sich aber gegen Ute Dietrich deutlich mit 3:0 durchsetzen.
 
Karl-Heinz wurde im Einzel in seiner Gruppe Dritter. Er gewann gegen Dröger und Pohl und musste sich nur Vollmer beugen. Im AF hatte er ein Freilos und zog ins VF ein. Dort war dann gegen Grossmann Endstation. Endergebnis: Platz 5.
Im Doppel mit dem Kieler Dieter Jürgens lief es wie geschnitten Brot. Mit 2 Freilosen im AF und VF zogen beide ins HF ein und warfen  die Tralauer Klaus Becker/Herbert Schade aus dem Rennen. Im Finale ließen Karl-Heinz/Dieter Jürgens nichts anbrennen und schlugen Andreas Reuter/Hartmut Volmer glatt mit 3:0 – Landesmeister im Doppel Ü65! Herzlichen Glückwunsch.
 
 
Contra_225x100px_sw Joola_225x100px_sw2