Endspurt: Zweite heiß auf die Relegation

Geschrieben von Torben Markscheffel am . Veröffentlicht in 2. Herren

Am vergangenen Sonntag empfingen wir den TuS Germania Schnelsen zum letzten Saisonspiel. Leider kam es nicht zum erwarteten finalen Meisterschafts-Show-Down, da Schnelsen den Meistertitel bereits am Samstag gegen Bramfeld klarmachte. 
Der Spannung tat dies keinen Abbruch, da wir aus dem Spiel mindestens ein 8:8 erreichen mussten, um mit dem Relegationsplatz abzuschließen. 
Die Schnelsener kamen erst kurz vor Anpfiff (man vermutet, es wurde etwas länger gefeiert) in die Halle. Trotzdem starteten wir schlecht aus den Doppeln. Lediglich Leo und Heinzi konnten hier überzeugen.
In den Einzeln spürte man dann mehr und mehr die Willenskraft, den Relegationsplatz  unbedingt erreichen zu wollen. Von Position 1-6 wurde an der Platte sehr zielstrebig und fokussiert gearbeitet, sodass am Ende ein verdientes 9:3 heraussprang. Nur Tobi musste trotz guter Leistung dem starken Kamiar gratulieren.
Besonders hervorheben möchte ich Clemens, der sich endlich mal für seine gute Leistung belohnen und beide Spiele gegen das starke obere Paarkreuz erspielen konnte. Zusätzlich auch noch ein Sonderlob an Fabi, der nach langer Verletzungspause ein 1:2 gegen den in der Rückrunde ungeschlagenen Gez drehen konnte. Hut ab!
Mit der Leistung und dem gezeigten Einsatz sollte in der Relegation etwas möglich sein.
 
An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für die tolle Unterstützung unserer treuen Fans, sowie von unseren Familien, Freunden und Helfern.
 
Wir freuen uns auf die Relegationsspiele und hoffen auch dort auf zahlreiche Unterstützung.
 
Torben, im Namen der Zwoten
 
 
Joola_225x100px_sw2 Contra_225x100px_sw