Öfter mal was Neues – ERSTE spielt 8:8 in Oesede

Geschrieben von Florian Keck am . Veröffentlicht in 1. Herren

Auch im Neuen Jahr blieb sich die ERSTE treu und spielte im zehnten Saisonspiel nun bereits zum sechsten Mal Remis. Auch dieses Mal fällt die Einordnung des Punktgewinns etwas schwer. 
Im Voraus hätte man sich sicherlich mehr erhofft, rückblickend muss der eine Punkt allerdings tendenziell sogar eher als glücklich kategorisiert werden. Eingangs kam man nicht so richtig in die Gänge. Ole/Christian, am Samstag aufgrund einer Erkrankung von Flo als erstes Doppel aufgestellt, gaben eine 2:0-Führung etwas unnötig gegen allerdings auch immer stärker werdende Gastgeber aus der Hand. Bei Flo/Chris war ebenfalls mehr drin, auch hier gab es jedoch eine Pleite. So konnten die nicht gerade als Doppelspezialisten bekannten Niedersachsen eine überraschende 2:0-Führung mitnehmen. Consti und Debütant Luca vermieden dann in ihrem ersten gemeinsamen Auftritt den kompletten Fehlstart und siegten in fünf Sätzen. 
 
Auch in den Einzeln rannte die ERSTE permanent einem Rückstand hinterher. Zwar konnten Ole und Christian, bei einer Niederlage von Flo, zunächst zum 3:3 ausgleichen, dann jedoch gingen drei Spiele in Folge verloren. Während Consti und Chris hier etwas unter ihren Möglichkeiten blieben, spielte Luca ein starkes, wenn auch etwas kurioses Spiel gegen Jürgens. Im ersten Satz legte er gleich los wie die Feuerwehr und ging mit 9:0 in Führung, nur um eine gefühlte Minute später den Ausgleich zum 9:9 zu kassieren. Nervenstark gewann er den Satz dann trotzdem noch und stand im weiteren Verlauf bei 2:1 und 6:2 kurz vor seinem ersten Einzelsieg in der Regionalliga. Leider legte sein Kontrahent dann noch einmal einen Zacken zu und drehte den Satz zum 9:11. Im Entscheidungssatz war für unseren Jungspund dann nicht mehr viel zu holen. 
 
Zwei Schlüsselspiele standen dann im oberen Paarkreuz an. Mindestens ein Punkt musste hier kommen, denn ein 3:8-Rückstand wäre dann wohl eine zu große Hypothek gewesen. Doch in beiden Spielen trugen die Favoriten ein Oesede-Trikot, denn Ole hatte die letzten Spiele gegen Schlie überwiegend verloren und Flo war wie beschrieben krank. Zum Glück konnte Ole glänzen und den Punkt für uns holen. Bei 4:7 ging es dann recht schnell, denn die verbleibenden 5 Spiele wurden allesamt deutlich in drei Sätzen entschieden. Vier davon gingen auf unsere Seite, nur Linkspfote Habekost war an diesem Tag nicht zu schlagen und holte als einziger Niedersachse beide Einzel.
 
Nach dem Spiel gab es dann noch die bei Spielen gegen Oesede fast schon übliche dritte Halbzeit. Es macht immer wieder viel Spaß, gegen die Sportfreunde zu spielen. Wir hoffen darauf, dass beide Teams auch im nächsten Jahr Regionalliga spielen, sodass es zu zwei Neuauflagen kommt. Wir liegen mit 10:10-Punkten auf dem Weg dorthin weiterhin gut im Rennen. Mindestens 6-7 Punkte sollten aber im Laufe der Saison noch dazukommen, gerne mehr, um auf Nummer Sicher zu gehen. Weiter geht es dann mit einem Koppelspieltag am 8./9. Februar in Hannover (Gerüchten zufolge in der kompletten Rückrunde ohne Burgos) sowie tags darauf zu Hause gegen die Füchse Berlin. 
 
Für die Statistiker hier noch die Bargteheider Punktesammler in Oesede auf einen Blick: Ole/Christian, Consti/Luca, Ole (2x), Consti, Christian (2x), Chris. 
 
 
Joola_225x100px_sw2 Contra_225x100px_sw